SEIT APRIL 2017 IST UNSERE SENIOREN WG IN WANDLITZ, AUF DER PRENZLAUER CHAUSSEE, ERÖFFNET!!

Leistungen

Die Betreuungskraft ist rund um die Uhr bei Ihnen und kann die folgenden Leistungen erbringen:
  • Körperpflege - waschen, duschen, baden, rasieren etc.
  • Ernährung - Zubereitung und Verabbreichen der Mahlzeiten
  • Kontrolle und Realisierung der Einnahme ärztlich verordneter Medikamente
  • Weitere hauswirtschaftliche Versorgung und Beschäftigung
  • Aufräumen und Reinigung der Wohnung
  • Pflege der Kleidung und Wäsche
  • Einkaufen
  • Begleitung bei Behördengängen, Arztbesuchen und auf Spaziergängen
  
Die Familia bietet ihre Leistungen ausschließlich pflegebedürftigen Personen, mithin alten und behinderten Menschen, da naturgemäß auch nur innerhalb dieses Personenkreises Nachfrage nach den Betreuungs- und Vermittlungsdiensten der Familia besteht. Hinsichtlich der zu pflegenden Personen sind sowohl Menschen mit der Pflegestufe 1, der Pflegestufe 2 als auch der Pflegestufe 3 angesprochen. Je nach Pflegestufe (Schweregrade der Pflegebedürftigkeit) differiert das Angebot der Familia dahingehend, dass bei steigender Hilfebedürftigkeit die Individualität und Intensität der auf den einzelnen Pflegefall abgestimmten Betreuungsleistungen zunimmt.D.h., dass es je nach Pflegeperson eigens entwickeltes Betreuungskonzept gibt, womit die Familia gerade für solche Pflegebedürftige interessant ist, die an einer auf ihre speziellen Bedürfnisse ausgerichteten Betreuungsleistung interessiert sind und die gerade nicht die mitunter als leblos und anonym empfundene Pflege einiger anderer Pflegedienstleister – welche nicht über die Kostenvorteile der Familia verfügen – in Anspruch nehmen möchten.
Individuelle und zeitintensive Betreuung ist regelmäßig ob damit verbundener Kosten für finanziell schlechter gestellte Senioren oder andere Hilfebedürftiger nicht bezahlbar, was wiederum die Familia für diesen Personenkreis besonders attraktiv macht; denn aufgrund des Rückgriffs auf polnische Pflegekräfte können geringere Betreuungsentgelte vereinbart und die Inanspruchnahme der o.g. Individuellen Dienstleistungen auch weniger vermögenden Pflegepersonen ermöglicht werden.